Tschüss Grundschule

Die Viertklässler verabschiedeten sich auch in diesem Jahr wieder in einer feierlichen Stunde von der Grundschule.

Eltern, Großeltern und Lehrkräfte erschienen zahlreich und bekamen in einem Sketch gezeigt, wie ein letzter Schultag aussehen kann. Ganz zur Freude der Kinder endete dieser damit, dass der Lehrer Apfelmus die Zeugnisse vergessen hatte.

Mit einem Abschiedsgedicht und Lied bedankten sich die beiden vierten Klassen bei allen, die sie in den 4 Jahren begleitet und unterstützt haben. Ein Sologesang und ein Gedicht rührten ebenfalls das Publikum. Zum Abschluss des Programms rockten alle nochmal, getreu ihres Grundschulmottos, den Song „Zusammen“ von Clueso.

Dankeschön, für die Hilfe im Wachstum und das Wurzelanlegen, sagten auch die Eltern und Kinder. Sie überreichten den Lehrkräften symbolisch Pflanzensamen und die Klassenlehrerinnen erhielten einen Baum, der mit Wunschblumen der Schüler und Schülerinnen geschmückt wurde.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Spitzen-Leser in Hausen!

Es kündigte sich schon länger an: Noch fleißiger als sonst wurden in unserer Grundschule Bücher ausgeliehen und Diskussionen über spannende Lieblingsgeschichten und tolle Textstellen geführt. In den 2., 3. und 4. Klassen unserer Schule wurden in den letzten Tagen nämlich wieder wie jedes Jahr Lesewettbewerbe durchgeführt. Welche Mädchen und Jungen würden wohl aktuell die besten Leserinnen und Leser unserer Schule sein? Für die Kinder war das sehr spannend!

Nach einem engen Kopf-an-Kopf-Lesen von spannenden und lustigen Geschichten gewann im 2. Schuljahr Nina, dicht gefolgt von Noah und Konrad. Herzlichen Glückwunsch, ihr drei!

Die Endausscheidung des 3. und 4. Schuljahres, bei der natürlich wieder alle Hausener Grundschulkinder zuschauen durften, fand am 24. Juni statt. Nach einem kräftigen Applaus für die sechs nominierten Leserinnen und Leser konnte es losgehen: Voller Aufregung lasen die beiden Laras aus Klasse 3, ihr Mitschüler Tim und die Viertklässler Felix, Lucas und Mattis aus dem Buch „Störenfrieda- Lauter Krachgeschichten“ von Jana Frey vor. Sie kannten die Geschichten von dem frechen und lustigen Mädchen noch nicht, aber sie trugen flüssig und betont wie Profis Friedas Erlebnisse vor und zogen die Zuschauer damit in ihren Bann. Die Jury hatte ihre liebe Not zu entscheiden, wer nun die Gewinner sein würden! Aber schließlich stand fest: Lucas schaffte einen tollen 3. Platz, Lara L. ist Vize-Lesemeisterin geworden… und der beste Leser unserer „Großen“ heißt dieses Jahr Felix!

Die drei Gewinner bekamen für ihre tollen Leistungen Buchgutscheine und Urkunden… und natürlich einen riesengroßen Applaus!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Was haben „Lieselotte“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Harry Potter“ gemeinsam?

Am 19.06.2019 machten sich die Drittklässler der Grundschule Hausen auf, um die Bücherei in Waldbrunn Fussingen zu erkunden. Im letzten Kapitel des Sprachbuches ging es um „Rund ums Buch“,  so dass im Vorfeld des Besuchs in Kleingruppen die unterschiedlichsten Fragen gemeinsam gesammelt und fleißig notiert wurden.

Das Bücherei-Team empfing uns herzlich und beantwortete akribisch sowie geduldig alle Fragen der neugierigen Bücherwürmer. Nebenbei versorgten sie uns noch mit aktuellen Buchtipps und allgemeinen Informationen über die Bücherei, die schon seit 27 Jahren besteht. Selbstverständlich hatten alle Drittklässler im Anschluss noch genügend Zeit zum Stöbern und zum Blättern.

Die Buchreporter staunten nicht schlecht, dass es in der Bücherei tatsächlich 1820 Bücher zum Ausleihen gibt, wovon sogar 793 Kinderbücher sind. Eines der beliebtesten Bilderbücher ist „Lieselottte“ und am meisten wurde der Kinderbuchklassiker „Räuber Hotzenplotz“ und natürlich „Harry Potter“ ausgeliehen. Die meisten Bände in der Kinderbuchabteilung gehören zu Reihe der „Drei ???“. Zudem kann man in der Bücherei fast 50 Hörbücher ausleihen und es gib sogar Tip-Toi- Bücher zu mehreren Themen. Im letzten Jahr haben insgesamt 58 Leser die Bücherei besucht und 754 Bücher im Jahr ausgeliehen.

Nach diesem kurzweiligen sowie interessanten Ausflug in die Fussinger Bücherei hoffen wir nun mal, dass es jetzt 13 „Bücherjunkies“ mehr gibt, welche die Bücherei emsig frequentieren, Bücher süchtig verschlingen und das engagierte Bücherteam samstags von 13.30-15.00 Uhr besuchen.

Ein herzliches Dankeschön an die 4 ehrenamtlichen Helferinnen, die extra für uns die Bücherei geöffnet und sich Zeit für uns genommen hatten!!!

P.S.: Wenn ihr den Bericht aufmerksam gelesen habt, dann könnt ihr nun die Frage in der Überschrift beantworten!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Giraffe, Erdmännchen & Co“

Unser diesjähriger Schulausflug mit der gesamten Grundschule Hausen und der Außenstelle Lahr fand am 5.06.2019 statt.

Wir waren als erstes am Feldberg (circa 880 Meter). Zum Glück fuhren uns die Busse bis fast an die Spitze! Dort oben hatten wir eine schöne Aussicht und konnten dank der guten Wetterlage sogar bis nach Waldbrunn gucken.

Danach sind wir in den Opelzoo gefahren. Zunächst hatten wir Zeit um uns zu stärken, denn wir brauchten viel Kraft für die Erforschung des gesamten Geländes. Die Klassen 1 und 2 wurden von einer Tierpflegerin durch den afrikanischen Teil des Zoos geführt und fragten ihr dabei „Löcher in den Bauch.“

Wir durften in der Zwischenzeit in kleinen Gruppen eine „Tierrallye“ durch den Zoo machen und Fragen zu den verschiedenen Tieren beantworten. Zu bewundern gab es auf der Zootour z.B. Steppen-Zebras, Brillen-Pinguine, Haubenkapuzineraffen, Waschbären, Giraffen, Elefanten sowie Zwergmangusten. Manche Tierfragen waren gar nicht so einfach! Oder wisst ihr ob eine Hirschziegenantilope ein Horn oder ein Geweih auf dem Kopf trägt? Deshalb gab es später in der Zooschule eine Nachbesprechung über die ausgefüllten Fragebögen. Unsere Tierpflegerin war sehr nett und erklärte uns alles. Wir haben viel gelernt und über die Länge einer Giraffenzunge gestaunt.

Der riesige Spielplatz im Opelzoo hatte einiges zu bieten und wir probierten natürlich alle Spielgeräte aus.

Das war ein „suuuuuuuuuper“ Schulausflug!!!

Autorinnen: Amy Köhler, Paulina Lieder und Alina Weigand (Klasse 4b)

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Auf die Plätze- fertig- los…!“

Neeeeiiiin, kein Pokal-Endspiel des FC Waldbrunns und auch kein Champions-League-Finale der UEFA fand am 29.05.2019 auf dem Hauser Sportplatz oder auf dem neuen Lahrer Kunstrasen statt!!!

Hier die endgültige Aufklärung: In den frühen Morgenstunden absolvierte dort die Grundschule Hausen sowie die Außenstelle Lahr das alljährliche Laufabzeichen und das konnte sich sehen lassen!!!

Dieses sensationelle Großereignis im Jahreskreis lockte natürlich auch in diesem Jahr wieder unzählige Zuschauer, „Wasserträger“, „Anfeuerer“, „Motivatoren“ und „Mitläufer“ an den Rand oder gar auf den Platz des Spielfeldes.

Nach der dringlichen Ermahnung der Sportlehrer, nicht zu schnell zu laufen und mit den eigenen Kräften zu haushalten, folgte das erlösende Startkommando und nun rasten die kleinen „Leistungssportler“ Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde um Runde auf dem Sportplatz.

Klares Ziel für alle angetretenen „Langstreckenläufer“ war hierbei: Durchhalten solange wie möglich!!! Manch einer lief zur Motivation mit seinen Freunden in kleinen Grüppchen, manch einer mit seinem „Fußballkumpel“, manch einer mit „Musik im Ohr“, manch einer mit „Mama“ oder „Papa“ an der Seite, manch einer mit der Wasserflasche in der Hand und manch andere … einfach nur für sich ganz alleine.

Ihr habt euch dieses Jahr tatsächlich noch gesteigert und seid scheinbar zur Höchstform aufgelaufen! Die Laufabzeichen sind uns nur so um die Ohren geflogen und wir waren nahezu sprachlos! Schwer beeindruckt und mit stolzgeschwellter Brust verkünden wir folgende Ergebnisse: In Hausen erlief ein Schüler Bronze (15 Min), 15 Kinder erhielten Silber (30 Min) und 58 „Profisportler“ erkämpften sich Gold (60 Min). DER HELLE WAHNSINN!!!

In Lahr erlief sich eine Schülerin Bronze, 8 Kinder errannten sich Silber und 30 „Dauerläufer“ hielten eine ganze Stunde durch und wurden dafür mit Gold belohnt. REKORDVERDÄCHTIG!!!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für solch eine supertolle, galaktische, unglaubliche Lauf-Leistung!!! Wir sind der Meinung, das was SPITZE!!!

Selbstverständlich gab es neben dem jeweiligen Laufabzeichen in Bronze, Silber oder Gold nebst Urkunde als Belohnung noch „HAUSAUFGABENFREI“, was manch ein Erstklässler im Freudentaumel auf eine Woche ausgedehnt haben wollte.

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ein Ständchen für das Hausener Pfarrheim

Die Sängerinnen und Sänger der Chor-AG ließen sich nicht lange bitten, am 17.05.2019 ein kurzes Ständchen beim 50.-jährigen Jubiläum des Hausener Pfarrheims zu singen. Begeistert wurden zwei Lieder ausgesucht, bei denen alle Kinder ihr Können unter Beweis stellen konnten. Diese wurden nach dem Gottesdienst den Festgästen im Pfarrheim gekonnt vorgetragen. Das begeisterte Publikum spendete den Sängern einen riesigen Applaus und Frau Orth bedankte sich herzlich für das „gelungene Ständchen“. Im Anschluss gab es für die Kinder zur Belohnung eine kleine Erfrischung. Leider war es nicht allen Chor-AG-Mitgliedern möglich, an diesem Auftritt teilzunehmen.

Deshalb ein besonderes Dankeschön an alle Mamas, Papas, Omas und Opas, die an diesem Sonntagvormittag dazu beigetragen haben, dass die Chor-AG einen schönen Auftritt hatte.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Klasse 2000: „Hand auf´s Herz“!!!

Die Drittklässler der Grundschule Hausen freuten sich am 16.05.19 „von ganzem Herzen“, als für sie endlich wieder „Klasse 2000“ auf dem Programm stand und KLARO der Klasse sein „Herz ausschüttete“. Natürlich hatte KLARO auch diesmal wieder ein interessantes und lehrreiches Thema im Gepäck, denn heute ging es um das menschliche Herz und seine wichtige Bedeutung für den Blutkreislauf.

Die kleinen Forscher sammelten zunächst „mit Herzblut“ Körpererfahrungen mit dem Stethoskop und untersuchten ganz neugierig ihren eigenen Herzschlag sowie die Atemgeräusche der Lunge. Zufälligerweise hörte mach einer bei dieser intensiven Untersuchung „auf Herz und Niere“ auch, wie das Frühstück im Magen des Sitznachbarn gluckerte und blubberte, was sich sehr „zu Herzen genommen“ wurde.

Als nächstes ging es um den Weg des Blutes durch den Körper, durch alle Blutgefäße und Blutbahnen sowie durch alle Organe. Nebenbei flossen noch Begriffe wie Sauerstoff, Kohlendioxid, Venen, Arterien und Nährstoffe in die anschauliche sowie herzliche Erkärung mit ein. (Für das nächste Kardio-Konsil stehen wir als Experten zur Verfügung!). Beeindruckt waren die Klaro-Fans von der Tatsache, dass die Strecke aller Blutgefäße eines Erwachsenen aneinandergereiht 2-mal um die Erde reicht.

Um die grandiose Leistung des faustgroßen Organs zu verstehen, versuchten die Forscher nur eine Minute mit ihrer Hand eine Pumpbewegung zu imitieren, was schon nach dieser kurzen Zeit sehr viel Kraft kostete. Das Herz jedoch schlägt an einem Tag hochgerechnet 86400-mal und das jahrezehntelang.

Selbstverständlich wurde dann auch noch der Puls am Handgelenk oder am Hals gesucht, gemessen und ausgewertet. Einer Schülerin fiel doch glatt „ein Stein vom Herz“ als sie nach längere vergeblicher Suche ihren Puls fand! Nach einer beherzten Bewegungseinheit stellte sich heraus, dass der Körper durch die Aktivität mehr Sauerstoff braucht und das Herz das Blut schneller pumpt.

Zu guter Letzt wurde uns die Herzgesundheit „ans Herz gelegt“, denn gesunde Ernährung, ausreichende Entspannung und genügend Bewegung sind für KLARO eine „Herzensangelegenheit“. Um insbesondere den Bewegungsaspekt zu fördern gab es von KLARO für jeden neuen Kardiologe „Klaros Sportspaß“ im Hosentaschenformat für ein sowohl unkompliziertes als auch effektives „Herztraining“.

Die Abschlussrunde zeigte zum Schluss deutlich, dass es KLARO wieder vorbildlich geschafft hatte, dieses eigentlich komplexe Thema durch die handlungsorientierte Vorgehensweise für die Kinder verständlich und begreifbar zu machen.

Und „Hand auf´s Herz“- wir wissen nun bestens Bescheid dank KLARO, der unser „Herz im Strum eroberte“! Ein herzliches Dankeschön geht auch an KLAROS herzensgute Assistentin Frau Budy!

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Was summt und brummt denn da?“- Auf der Wiese ist was los…

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 der Grundschule Hausen haben sich in den letzten Wochen im Fach Sachunterricht zu vorbildlichen „Wiesen-Profis“ entwickelt.

Die kleinen Naturfreunde wissen nun nahezu alles über die Entstehung der Wiese, die Notwendigkeit des Wiesenschnitts sowie die unterschiedlichen Fortpflanzungsarten von Wiesenpflanzen. Die Stockwerke der Wiese, mit ihren tierischen und pflanzlichen Bewohnern wurden untersucht und vom Keller bis zum 2. Stock durchforstet.

Exemplarisch für die Wiesentiere wurden in den folgenden Stunden Schmetterlinge und Regenwürmer genauer unter die Lupe genommen. Besonders interessant waren hierbei die Entwicklungsstadien der Schmetterlinge  (Ei- Raupe- Puppe- Schmetterling), die verschiedenen Sinnesorgane („Schmetterlinge schmecken mit den Füßen“) sowie die jeweiligen Raupenfutterpfanzen („Brennnessel und Diestel sind sehr beliebt!“). Rund um den Regenwurm wurden Fragen wie „Wie alt werden Regenwürmer?“, „Lebt ein Regenwurm weiter, wenn man ihn zerreißt?“, „Was macht der Regenwurm eigentlich im Winter?“ und „Warum nennt man den Regenwurm auch Gartenhelfer?“ geklärt. Die begeisterten Wiesen-Experten bewiesen ihr angesammeltes Wissen dann sogar erfolgreich in einer Lernkontrolle über die Wiesenthematik.

Zum Abschluss der Wieseneinheit wurde „Die Welt der Bienen“ beleuchtet. Überrascht wurde herausgefunden, dass ein Bienenhonigvolk im Sommer aus bis zu 80000 Bienen bestehen kann, dass ein Bienevolk bis zu 30 kg Honig produzieren kann, und, dass es in einem Bienenstaat eine Königin, Arbeiterinnen und Drohnen gibt, die eifrig ihren jeweiligen Aufgabenbereichen „nachfliegen“. Auch Gründe für das Bienensterben wurden analysiert und Tipps und Tricks zur Rettung der Bienen gesammelt, welche zum Teil sofort in die Tat umgesetzt wurden.

Die 13 neuen Bienenschützer verteilten fließig bienenfreundliche Wildblumensamen in Beeten und Gärten, so dass ein vielfältiges Nahrungsangebot für hungrige Bestäuber gewährleistet wird. Schließlich wurden im Kunstunterricht kleine Bienenhotels in Dosen angefertigt um Nistmöglichkeiten für Wildbienen in den heimischen Gärten anzubieten. Weitere einfach umzusetzende Bienenretter- Ratschläge sind: „Kaufe Bio-Honig beim lokalen Imker!“, „Stoppe die Ausweitung von Krankheiten durch gutes Ausspülen der Einweg-Honiggläser vor der Entsorgung im Altglascontainer!“ sowie „Verzichte auf bienenschädliche Pflanzenschutz-, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel in Haus und Garten!“

Selbstverständlich werden nun unsere stolzen „Bienenpaten“ all ihr Bienenwissen in ihrer Umwelt verbreiten um so bisher unwissende Köpfe zu „bestäuben“.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Eine Zeitreise in die Steinzeit

 Am 11.04.2019 war es endlich soweit. Die Viertklässler aus Fussingen, Hausen und Lahr trafen sich an der Grillhütte in Fussingen zu einem gemeinsamen Steinzeittag. Dr. Holger Rittweger hatte wieder einmal die Grillhütte mit seinem „MObilen-LAndschafts-MUseum“ in eine steinzeitliche Höhle verwandelt. Hier konnten sich die Kinder anhand von zahlreichen Schautafeln, Fossilien, Fellen, Alltags- und Gebrauchsgegenständen, Exponaten wie Knochen, Zähnen und Krallen einen Einblick in das Leben in der Alt- und Mittelsteinzeit verschaffen.

Zu Beginn der Zeitreise wurden die Grundschüler in zwei „Rentier-Jäger-Clans“ eingeteilt, schminkten sich mit Erdfarben und probierten begeistert die Steinzeit-Kleidung an.

Die „Zeitreisenden“ erfuhren viele interessante Einzelheiten über das damalige Leben der Menschen und staunten darüber, was diese vor Tausenden von Jahren schon alles konnten. Wie zum Beispiel das Entfachen eines Feuers ohne Hilfe von Streichhölzern oder eines modernen Feuerzeugs. In der Mittagspause versuchten sich die Schüler eifrig im „Feuer bohren“ und „Feuer schlagen“.

Nach der Mittagspause probierten die Viertklässler hochmotiviert den Umgang mit dem Langbogen aus und erfuhren dabei einige Jagdtricks.

Zwischendurch sammelten die beiden Clans beim Steinzeitquiz und bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen fleißig „Überlebenspunkte“ (Feuersteine), die sie am Schluss als Belohnung und Erinnerung an einen tollen Tag mit nach Hause nehmen durften.

Zum Abschied bedankten sich alle mit einem tosenden Applaus bei Herrn Rittweger und meinten, dass ihnen der Steinzeittag sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht hat.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kunterbunte Betreuungszeit

Blau, lila, rot, gelb – bunt war es am letzten Schultag vor den Osterferien, 12. April, in der Betreuung der Lahrer Grundschule. Eierfärben stand auf dem Plan, deshalb hatten sich viele Kinder für die Betreuung angemeldet. Der Werkraum der Grundschule verwandelte sich an diesem Tag in eine bunte Osterwerkstatt.

Nach einem gesunden Frühstück mit ihren Klassenlehrerinnen konnten die Kinder gestärkt an die Arbeit gehen. Voller Tatendrang tauchten die kleinen „Osterhasen“ die gekochten Eier in bunte Farben ein. Anschließend kam das größte Vergnügen: das Verzieren. Mit Lebensmittelstiften, Glitzerstickern und Gesichtsaufklebern wurde jedes Ei individuell dekoriert. Frau Kempkens unterstützte die Gruppe an diesem Tag, dafür herzlichen Dank.

Für den sicheren Transport nach Hause wurden die Eier in Körbchen gelegt. Die Klassen 1 und 2 hatten diese in den Tagen zuvor gebastelt und angemalt. So starteten die Kinder glücklich mit ihren Körbchen in die Osterferien.

In diesem Sinne wünscht die Betreuungsgruppe Lahr allen Kindern, Lehrern, Betreuern und deren Familien schöne Ferien und ein frohes Osterfest.

Posted in Uncategorized | Leave a comment