Der Nikolaus kommt nach Lahr…

  Am Freitag, dem 6. Dezember, fand in der Grundschule Lahr eine Nikolausfeier statt.
Die Schule war festlich geschmückt und mit Selbstgebasteltem der Kinder dekoriert. Um 15:30 Uhr fanden sich dann zahlreiche Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder in der Schule ein, um in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.
Gemeinsam mit den Lehrkräften hatten die Kinder ein buntes und abwechslungsreiches Programm gestaltet. Die Moderation übernahm Mareike. Gleich zu Beginn trugen die 1. und 2. Klasse mit großer Begeisterung das lustige Gedicht„Holler,boller Rumpelsack“ vor.
Gefolgt von dem fröhlichen Weihnachtslied „Lasst uns froh und munter sein“, das gemeinsam von allen Klassen gesungen wurde. Gekonnt präsentierte die 4. Klasse dann ihren Gedichtvortrag „Vorweihnachtstrubel“, der den einen oder anderen sicher zum Nachdenken anregte.
Mit dem Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“ zauberten die Kinder eine besinnliche Adventsstimmung herbei. Danach entführten die Drittklässler mit ihrem Gedichtvortrag die anwesenden Gäste in den „Weihnachtswichtelwald“. Das Theaterstück der Klasse 3 und 4 „Dann fängt Weihnachten an“begeisterte ebenso wie das Gedicht „Vom Christkind“ vorgetragen von der 2. Klasse.
Ein schöner Ausklang für dieses gelungene Programm war das von allen Akteuren mit viel Freude gesungene Weihnachtslied „Bis Weihnachten ist es nicht mehr weit“.
Aber da fehlt doch noch etwas. Natürlich, der Nikolaus! Der Nikolaus kam mit Knecht Ruprecht und las den Kindern, die gespannt lauschten, aus seinem „Goldenen Buch“ vor. Nun erhielten die Kinder auch ihren Strumpf, den sie Tage zuvor in der Schule abgegeben hatten, zurück – gefüllt mit schönen kleinen Geschenken.
Danach ging es zum gemütlichen Teil über und die Gäste konnten sich an dem reichhaltigen Kuchen- und Getränkebuffet erfreuen. Die Nikolausfeier war ein voller Erfolg und für alle eine schöne Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat für die Organisation dieser wunderschönen Feier und die Nikolausgeschenke für die Kinder sowie an alle anderen Eltern für die reichhaltigen Kuchenspenden und die tatkräftige Unterstützung.
Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“

Am 5.12.2019 „flogen“ die Kinder der Grundschule Hausen und der Außenstelle Lahr im diesjährigen Weihnachtsmärchen mit Nils Holgersson durch das Staatstheater Wiesbaden.

Die schwedische Schriftstellerin Selma Lagerlöf schrieb den Roman, der 1906 erschien, als Lesebuch für die Schule, um den Kindern die Landeskunde nahezubringen.

Nachdem Nils in ein Wichtelmännchen verwandelt wird, reist er mit seinem neuen Freund Martin, der Hausgans, und den Wildgänsen, unter der Leitung der Gans Akka von Kebnekaise, von Südschweden bis ins nördliche Lappland und natürlich wieder zurück.

Auf ihrer gemeinsamen Reise erlebt Nils ganz viele Abenteuer, bleibt während eines Gewitters ganz tapfer, rettet die Wildgänse ganz mutig vor dem Fuchs, befreit einen Adler ganz geschickt aus einem Gefängnis, renkt einer Wildgans ganz fachmännisch einen Flügel ein und brütet sogar ganz sanft ein süßes Gänseküken aus.

Stimmen einiger Theaterkritiker nach dem Besuch des Theaterstückes: „Das diesjährige Theaterstück war wirklich ganz, ganz lustig“, meinte Frieda. „Am witzigsten war, dass das frisch geschlüpfte Küken immer Mama zu Nils gesagt hat“, lachte Ceylin. „Mir gefiel das ständige Geschnatter der Wildgänse“, sagte Arsema. Luis war von der Idee, das Fliegen der Gänse mithilfe einer Schaukel umzusetzen, begeistert, und Laura ließ sich vom Lied der Wildgänse anstecken. Die Kritiker waren sich also einig: Das Theaterstück „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ war ganz, ganz empfehlenswert und hat allen ganz, ganz viel Spaß bereitet.

Na dann: „Weiterhin eine ganz, ganz besinnliche Adventszeit, mit ganz, ganz viel gemeinsamer Zeit im Kreise der Familie, so dass ganz, ganz besondere Momente erlebt werden können!“

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Was wohl im Schuhkarton versteckt ist? Klasse 3 als Weihnachtswichtel!

Wie schön, einem anderen Kind, das vielleicht sonst gar nichts zu Weihnachten bekommen würde, eine Freude bereiten zu dürfen! Wie schon seit vielen Jahren war auch 2019 wieder das 3. Schuljahr unserer Grundschule an der Reihe, Weihnachtspäckchen für arme Kinder in Bosnien, Herzegowina, Rumänien und in der Ukraine vorzubereiten.

Voller Elan bestückten die Kinder an unseren Schulstandorten in Hausen und Lahr gemeinsam mit ihren Eltern Kartons mit Schul- und Bastelsachen, Socken, Handschuhen, Zahnbürsten, Würfelspielen und vielem mehr. All die schönen Dinge wurden in buntes Weihnachtspapier verpackt und in der Schule abgegeben. Dort stapelten sich bald viele mit Liebe zusammengestellte Geschenke.

Die Drittklässler schauten immer wieder zu den weihnachtlichen Kartons und freuten sich, dass sie für andere Kinder, denen es nicht so gut geht wie ihnen, Weihnachtswichtel spielen dürfen. Als die Geschenkesammlung komplett war, wurde sie von einem Transporter abgeholt und zu einer Sammelstelle der Stiftung Kinderzukunft gebracht. Von dort aus werden die Geschenke mit großen LKWs weitertransportiert und in den Zielländern an Kinder in Heimen, Kindergärten, Schulen und Krankenhäusern verteilt.

Schon seit 1995 ruft die Stiftung Kinderzukunft dazu auf, Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not zu packen und so kommen pro Jahr mehr als 32.000 Päckchen zusammen. Auch mit kleinem Einsatz kann man auf diese Weise viele Kinder glücklich machen. Eine tolle Sache, finden die Drittklässler aus Hausen, Fussingen und Lahr. Schön, dass wir dabei sein konnten und nochmals ein herzliches Dankeschön an die hilfsbereiten Eltern!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Von wilden Hühnern und lustigen Gespenstern

„Oma!, schreit der Frieder!“ – Mit so viel Energie wie der kleine Frieder und ganz viel gespannter Erwartung starteten die Mädchen und Jungen der Grundschule Hausen an den Standorten Hausen und Lahr in den diesjährigen bundesweiten Vorlesetag am 15. November. Neben den lustigen und spannenden Geschichten rund um Frieder gab es noch viele andere Bücher, die sich die Kinder für diesen Tag aussuchen konnten, so zum Beispiel „Der Lesemuffel“, „Die wilden Hühner und das Glück der Erde“, „Schlaue Tiere“ und „Leo und das Mutmachtraining“. Besonders spannend wurde es mit den „Drei Fragezeichen im Gruselgarten“ und voller guter Ideen kamen die Geister in den „Lustigen Gespenstergeschichten“ daher. Da war für jeden etwas dabei! Ob man sich mit der „Sockensuchmaschine“ auf Sockensuche machen wollte oder lieber mit den „Olchis“ um die Wette lachte: Das Angebot war wie immer breit gefächert und abwechslungsreich.

Schon früh am Morgen waren die Kinder unserer Grundschule, ausgestattet mit teilweise riesigen Kuschelkissen und weichen Teddybären, die ihnen beim Zuhören Gesellschaft leisten sollten, in ihren Klassen angekommen und erhielten dort endlich voller Spannung ihre Eintrittskarten für die jeweiligen tollen Buchprojekte. Wie schon in den Vorjahren gab es zwischen den Projektphasen, in denen neben dem Vorlesen auch gemalt, gebastelt und gespielt wurde, wieder eine „Freie Lesezeit“ mit Themenräumen rund ums Lesen.

Auch der sehr beliebte Bücherflohmarkt durfte natürlich nicht fehlen… und so statteten sich die kleinen Leseratten unserer Schule wieder mit neuem Lesestoff für die langen, dunklen und kalten Wintertage aus. Schade, dass es nun wieder ein Jahr dauert, bis der nächste Lesetag kommt… Aber das Schmökern und Lesen in tollen Büchern macht uns ja jeden Tag Spaß!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Eine gute Tat kann die Welt ein klein wenig verändern!- Wie in jedem Jahr gestalten Chor-AG und Theater-AG die Martinsfeierlichkeiten in Hausen und Fussingen mit!

 Am Wochenende vor sowie am eigentlichen Martinstag konnten unsere beiden künstlerischen Arbeitsgemeinschaften die Wortgottesdienste in den Kirchen durch ihre Auftritte ein wenig unterstützen und das Ergebnis wochenlanger Probenarbeit aufgeregt präsentieren.

In Hausen präsentierte sich die Chor-AG mit fast komplett neuer Besetzung und samt Organist fröhlich und munter mit zwei Martinsliedern, die die Besucher des Gottesdienstes prompt dazu inspirierten, mitzusingen und sich so zunächst auf das Martinsspiel und dann letztlich auf den Martinszug einzustimmen. Wie gelungen die Liedauswahl „alter Martins-Gassenhauer“ und wie sicher die gesangliche Darbietung!

Die Theater-AG baute auf die erzeugte Stimmung auf mit ihrem alljährlichen Martinsspiel, das in diesem Jahr neben der zentralen Szene der Mantelteilung den Gedanken aufgriff, wie sehr eine gute Tat ihre „Kreise“ ziehen und die Stimmung vieler Menschen, gar einer ganzen Stadt so positiv verändern kann. Auch hier agierte eine herrlich große Anzahl von „Neulingen“, die ihre Nervosität erfolgreich besiegten und im Zusammenspiel und in der Obhut der „Erfahrenen“ aufblühen konnten.

P.S.: Was wären wir eigentlich ohne unsere „Ehemaligen“? Man munkelt von „Textflüstererinnen“ in Hausen und von „Schauspieler-Einspringern“ in Fussingen …? Das nennt man wohl Verbundenheit!

Herzlichen Dank euch allen, die ihr Strophen geübt, Lieder geträllert, Texte gelernt, Kostüme und Requisiten zusammengesucht, eure Nervosität besiegt und den Besuchern in den Kirchen und den kleineren Kindern in euren Dörfern ein schönes Martinsfest bereitet habt!

Einen lieben Dank auch den elterlichen Unterstützern bei all den genannten Notwendigkeiten, den Fahrdiensten etc.!

Auf ein Neues!“ und „auf den Hosenboden setzen“! … denn nun beginnen die Proben für den Präsentationstag am 13. Dezember!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„TÜV Hessen Kids“- Anfassen, erleben, verstehen!

Am Montag, den 11.11.2019, war der „TÜV Hessen Kids“ zu Besuch in der vierten Klasse der  Grundschule Hausen, doch weder die Hauptuntersuchungen der Lehrerautos noch die Überprüfung der Spielgeräte auf dem Schulhof standen auf dem Programm.

Mit der Initiative „TÜV Hessen Kids“ fördert der TÜV Hessen seit 2007 den handlungsorientierten Sachunterricht mit dem Ziel, dass die teilnehmenden Schüler die Zusammenhänge ihrer technischen Umwelt begreifen, ihre Interessen und Neigungen entdecken und sich fit für ihre künftige private und berufliche Umwelt machen.

Daher gab es heute echten Technikunterricht zum Anfassen, bzw. Elektrizität zum Mitmachen! Ob Büroklammer, Reißzweck oder Battrie, die Kinder kannten das mitgebrachte Material aus ihrem Alltag und standen  sofort „unter Strom“ für das spannende Thema.

Unter der fachmännischen Anleitung des geschulten TÜV Trainers bauten die angehenden Mini-Ingenieure ihr eigenes Stromprüfgerät mit LED, Widerstand und Schalter und schwammen 90 Minuten lang „mit dem Strom“.

In der anschließenden Experimentierphase konnten die kleinen Elektriker ihr Wissen vertiefen, Stromleiter prüfen und interessante Erkenntnisse („Oh, meine Zunge leitet den Strom!“) sammeln.

Selbstverständlich durften die Stromprüfgeräte sowie informative Wissensplakate zum Thema „Elekrtizität in meiner Umwelt“ mit nach Hause genommen werden um den Forscherdrang dort weiter zu beflügeln und anzuheizen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Buntes Herbstprogramm am Seniorennachmittag

Am Samstag den 2. November 2019 präsentierten die Kinder der Grundschule Lahr am Seniorennachmittag in der Unterkirche Lahr vielfältige Beiträge rund um den Herbst.

Die Moderatorin Celina führte gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm. Gleich zu Beginn ließen Schüler und Schülerinnen aus Klasse 4 mit einem Gedichtvortrag „Nebel“ von Josef Guggenmos die Zuhörer in die Besonderheiten der Herbstzeit eintauchen. Es sangen nun im Chor alle Akteure das muntere Lied „Der Herbst ist da“. Klasse 1 und 2 zeigte anschließend ein szenische Interpretation des Gedichts „Der Herbst steht auf der Leiter“ von Peter Hacks. Elisabeth Borchers „November“ Gedicht, vorgetragen von Kindern aus Klasse 4, verbreitete weitere Herbststimmung im Publikum.

Stürmisch wurde es in der Aufführung der Drittklässler „Herbstwind“. Mit dem Mini-Theater, darüber „Was ist Glück?“, begeisterten Kinder aus Klasse 3 und 4 ebenfalls die Senioren. Abschließend füllten alle Grundschüler nochmals die Bühne und führten mit Freude das tänzerisch untermauerte Lied „Ihr Blätter wollt ihr tanzen“ auf.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Mein Gehirn- besser als jeder Computer!“

Unter diesem Motto stand der Besuch von „Klaro“ und seiner treuen Begleiterin Frau Budy, die am 23.10.2019 wieder im Rahmen des Projektes „Klasse 2000- stark und gesund in der Grundschule“ in der 4. Klasse  der Grundschule Hausen zu Gast waren.

Die Kinder befassten sich in dieser kurzweiligen Doppelstunde dank Klaro intensiv mit dem Gehirn, der Kommandozentrale für den Körper. Wie ein Gehirn aussieht und was es alles so kann, wurde mit verschiedenen Experimenten erforscht und mit anschaulichen Plakaten deutlich gemacht.

Spielerisch wurden das Stammhirn, welches lebenswichtige Entscheidungen trifft, das Kleinhirn, welches für das Zusammenspiel der Musken und Bewegungsabläufe verantwortlich ist, und das Großhirn, welches zuständig für Gedächtnis, Gefühle, Denken, Lernen, Bewegung und vieles mehr ist, untersucht.

Die kleinen Hirnforscher waren schwer beeindruckt, dass für die Verarbeitung von Informationen, die der Körper sammelt, im Gehirn 100000000000 (11 Nullen!!!) einzelne Nervenzellen zur Verfügung stehen, die miteinander in Verbindung stehen.

Die Kinder verwandelten sich kurzerhand in einzelne Nervenzellen und durch  des gemeinsamen „Faden-Netz-spiel“ wurde aufgezeigt, wie das Gehirn lernt, das es eigentlich immer arbeitet und wie man es durch Üben und Wiederholen trainieren kann. Beim anschließenden „Kim-Spiel“ erfuhren die neugierigen Wissenschaftler nebenbei noch Lernstrategien für den (Schul-)Alltag.

Zum Abschied verteilte Klaro sein „Klaros Taschen-Hirn“- Heftchen, in dem man Interessantes, Faszinierendes und Verwirrendes über das Gehirn sowie knifflige Rästel und lustige Übungen um das Gehirn zu trainieren finden kann.

In den folgenden Sachunterrichtsstunden dreht sich nun alles rund um das Gehirn, und darum, was ein Gehirn braucht, damit es gut lernen kann sowie ein Experiment zu Bildschirmmedien.

P.S.: KURIOSES: „Wenn du 70 Jahre alt bist, dann hat deinn Gehirn dafür gesorgt, dass du insgesamt 23 Jahre geschlafen hast, 5 Jahre mit Essen verbracht hast, 71 Tage deine Zähne geputzt hast und 1 Jahr lang auf Toilette gesessen hast“!!!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Mit Manni durch 400 Millionen Jahren der Erdgeschichte“

Am 22.10.2019 fand der diesjährige „GEO-Forscher-Exkursion-Tag“ für alle Viertklässler aus der Grundschule Hausen sowie der Außenstelle Lahr und natürlich mit „Manni“ und dem MOLAMU unter der Leitung von Dr. Holger Rittweger statt.

Zunächst nahm uns das Mammut Manni mit auf eine Reise durch 400 Millionen der Erdgeschichte und erklärte uns nebenbei ausschnittsweise die „Urgeschichte“ und die „Evolution“.  Es war gar nicht so leicht mit der klapprigen Zeitmaschine durch die Zeit zu reisen, den Hebel zu „zeje“, den Knopf zu „dricke“ und mit „de Fuis“ zu lenken.

Nach so einem Abenteuer hatten wir dann genügend Zeit um in Ruhe die großzügige Ausstellung des MOLAMUs  mit vielen Schautafeln und Steinen sowie Fossilien aus unser Region in unserem Klassenzimmer zu bestaunen.

Als nächster Programmpunkt stand nun unsere spannende Geo-Forscher-Exkursion durch die Hausener Flora und Fauna auf dem Programm. Ausgerüstet mit Rucksäcken, Lupen, Bechergläsern, Probetüten und natürlich dem Werkzeug (Bohrstangen, Gummihammer, etc.) unseres echten Geologen erkundeten wir den alten Steinbruch und fanden dort unzählige Basaltsteine und „Löss“. Nebenbei entdeckten wir höchst interessante Pilzarten, lernten aus Brennnesseln Schnüre zu flechten und glänzten beim „Down-Hill-Wettbewerb“.

Nach einer aufregenden „Kletterpartie“ und dem Besuch an der „Altweiber Kirch“ hatten wir noch genügend Kraft eine Hand-Bohrung in 2 Meter Tiefe durchzuführen, wobei wir fast 13000 Jahre alte Vulkanasche aus der Eifel fanden.

Wieder in der Schule angekommen stellten wir zum Abschluss aus Schiefersteinen kleine Amulette her, die wir als Erinnerungsstücke oder Glücksbringer mit nach Hause nehmen durften.

Wer es nicht bis zum „Steinzeittag“ im Frühjahr ohne  Manni aushalten kann, der kann sich in der Zwischenzeit auf www.mobileslandschaftsmuseum.de umschauen.

P.S.: Selbstverständlich erinnerte uns Dr. Rittweger während unsrere Exkursion durch Wald und Feld immer wieder an den dringend notwendigen Umweltschutz und an viele kleine Aktionen, mit denen wir auch dazu beitragen können, wie z.B. auf Plasik verzichten, zu Fuß gehen, Wasser sparen, etc.. „Manni for future“!!!

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Die Herbst-, die Herbst-, die Herbstferien sind da!“

Nach mittlerweile altem Brauch und Sitte stand am letzten Schultag vor den Herbstferien in allen Klassen der Grundschule Hausen das „Gesunde Frühstück“ auf dem Stundenplan.

Die Erst- und Viertklässler hatten sich überlegt, ein „Patenfrühstück“ zu veranstalten und in gemütlicher Runde gemeinsam ein „fürstliches“ Frühstück einzunehmen, da im oft überladenen Schulalltag nicht immer genügend Zeit bleibt, um die bestehenden „Patenschaften“ ordnungsgemäß zu pflegen.

Die Kinder der Klasse 1 hatten ihr Klassenzimmer für das Frühstück vorbereitet, Tische gestellt, Stühle organisiert, liebevoll herbstlich dekoriert und sogar für musikalische Unterhaltung gesorgt.

Unter der Last des gemeinsam mitgebrachten Buffets bogen sich gar die Tische, denn von geschnippeltem Gemüse sowie Frühstückseier über allerlei Obststücken und selbstgemachter Marmelade bis hin zu verschiedenen Käse- und Wurstsorten, war für jeden kleinen und großen Esser etwas dabei war.

Nach diesem kulinarischen Höhepunkt hatten die Paten endlich mal wieder in Ruhe Zeit, um mit ihren Patenkindern zu spielen, zu malen oder zu kneten, was allen Beteiligten riesigen Spaß und große Freude bereitete.

Die sattgefutterte Meute war sich beim anschließenden Aufräumen einig, dass so ein „Patenfrühstück“ unbedingt wiederholt werden muss. (Die Lehrerinnen übrigens auch!)

Doch zunächst erstmal: „Erholsame Herbstferien mit vielen Sonnenstrahlen zum Träumen, heftigen Windböen zum Drachen steigen lassen und einigen Regenpfützen zum Reinspringen!“

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment