Herzlich Willkommen liebe Erstklässler!

Am 31. August 2021 durften  31 aufgeregte ABC- Schützen endlich zum ersten Mal in die Schule.

In Lahr begann der Einschulungstag um 8.00 Uhr mit einem Gottesdienst. Pfarrer Bendel gestaltete den Gottesdienst rund um das Thema Schirm. Schließlich segnete er die acht Jungen und Mädchen und schenkte der Klassenlehrerin eine Kerze für den Religionsunterricht.

Anschließend gingen die Kinder mit ihren Eltern in die Lahrer Schule und wurden dort von der Schulleiterin Uta Weimer und ihrer Klassenlehrerin Astrid Stögbauer-Fasel herzlich begrüßt.

Einige Kinder aus der 3. und 4. Klasse packten für die Erstklässler symbolisch eine Schultüte, die es bekanntlich nur am ersten Schultag gibt.

Anschließend wechselten die Schulneulinge in ihren Klassenraum und hatten ihre erste Unterrichtsstunde.

Für die Kinder aus Hausen und Fussingen ging es zwei Stunden später los. Im Gottesdienst, der um 10 Uhr begann, erhielten die 23 Mädchen und Jungen ebenfalls einen Segen für die kommende Schulzeit.

Bei der anschließenden Einschulungsfeier in der Mehrzweckhalle überraschten elf Viertklässler die Neuen mit einem flotten Tanz auf das Lied „Heute ist der da der große Tag“. Nun wurde auch hier eine Schultüte gepackt und zahlreiche Bilder zeigten den Erstklässlern worauf sie sich in der Grundschule freuen können.

Schließlich ging die Klassenlehrerin Simone Guth mit den Kindern zur Schule. Im Klassenraum warteten  natürlich auch die Schultüten bereits auf ihre Besitzer.

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Schuljahresanfang der Grundschule Hausen und der AST Lahr

Das Schuljahr 2021/22 beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 am Montag, dem 30. August 2021, um 07.45 Uhr. Unterrichtsende ist in Hausen um 12.25 Uhr und in Lahr um 12.15 Uhr. Die Grundschulbetreuung findet am ersten Schultag nicht statt.

Die Schulneulinge der Grundschule Hausen und der Außenstelle Lahr werden am Dienstag, dem 31. August 2021 in die Schule aufgenommen.

Nähere Informationen zur Einschulung erhalten die Familien der Schulneulinge per Post.

Die Schultüten können am Montag, dem 30. August 2021, von 10 bis 12 Uhr und in der jeweiligen Schule abgegeben werden.

Die Einschulungsfotos werden am Mittwoch, dem 01. September 2021 gemacht. Die Schulneulinge bringen zu diesem Termin bitte ihre Schultüten mit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀🌞☀

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien schöne und erholsame Sommerferien! 

Die Schule in Hausen ist während der Ferien mittwochs von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr erreichbar.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ratzfatz zur Burg und Tschüss Grundschule!

Juchhu! Riesig war die Freude der Kinder aus Klasse 4 in Hausen, als feststand, dass trotz Corona nun endlich wieder einmal eine gemeinsame Wanderung stattfinden konnte: Auf zur Burg Ellar! Trotz vieler Umwege gab es beim Laufen keinerlei Murren… Alle waren glücklich, dass sie zum Abschluss ihrer Grundschulzeit noch einmal ein besonderes Event erleben durften. Angekommen auf der Burg konnten sich die Jungs und Mädchen sofort in die Zeit vor einigen hundert Jahren zurückversetzen, hatten sie doch während des Distanzunterrichts im Frühling das Buch vom „Raubritter Ratzfatz“ und dessen Abenteuern gelesen. Und nun eine Burg „live“: Der Turm, von dem aus alle begeistert weit in die Ferne sehen konnten, der Pranger, in dem jeder, der das wollte, einmal „gefangen“ spielte, der Innenhof, in dem es sich die Kinder bei kleinen Leckereien so richtig gut gehen ließen.

Begeistert spielten sie Fang- und Versteckspiele und konnten gar nicht genug davon bekommen. Auf dem Heimweg allerdings verließen den einen oder die andere dann doch die Kräfte und alle waren froh, als sie endlich wieder in der Hausener Grundschule angekommen waren.

Vier Tage nach dieser tollen Wanderung startete die letzte Schulwoche der Viertklässler. Was für ein komisches Gefühl! Doch die aufkeimende Wehmut vermischte sich schnell mit den Vorbereitungen auf das Abschlussfest am vorletzten Schultag: Da wurde gebastelt und geschmückt, geplant und geprobt, bis alle endlich zufrieden waren. Und das Fest war wirklich etwas ganz Besonderes, auch wenn es wegen Corona in diesem Jahr ohne die Eltern, Großeltern und Geschwister stattfand: Die Kinder und ihre Klassenlehrerin hatten bei der Musik von „DJ Noah“ einen Riesenspaß, spielten Fußball, bestaunten Fotos aus den vergangenen vier Jahren und machten einen Rundgang durch die entlegensten Ecken ihrer „alten“ Grundschule. Ob sich heute endlich das Schulgespenst Schorschi blicken lassen würde? Leider nein! 😉

Am Ende gingen alle glücklich und satt von der leckeren Pizza nach Hause. Sie waren schon gespannt auf den allerletzten Tag ihrer Grundschulzeit… Und wie schnell der vorüberging! Nachdem sich die Viertklässler auf dem Schulhof von allen anderen Kindern und den Lehrerinnen verabschiedet hatten, hielten sie ihre letzten Grundschulzeugnisse in den Händen.

Alles Gute für euch, ihr Lieben! Habt schöne Sommerferien und startet danach gesund in euren neuen Schulen!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wie die großen Leser, so selbstverständlich auch die (gar nicht mehr so) kleinen Leser!

Wie bereits unsere „Abschlussklasse“ 4, so führten am Ende des Schuljahres klassenintern die Klassen 2 und 3 ebenso ihren Lesewettbewerb durch.

Die fleißigen Teilnehmer wählten aus einem breiten Spektrum der Kinderliteratur ihre Beiträge aus und präsentierten mit ihren Vorträgen unterhaltsame, lustige, „abgefahrene“, aber auch enorm spannende Buch-Einblicke und damit auch ihre eigene Kunst: das möglichst fehlerfreie, sinngebende und unterhaltsame Vorlesen.

Ja, sogar ein Sachtext wurde vorgelesen. Wer denkt, dass man einen solch informativen Text nicht unterhaltsam vortragen kann, der soll mal in Klasse 3 vorbei kommen 😉!

Wir sind stolz auf alle Teilnehmer – jeder, der antrat, bewies Mut, das Lampenfieber zu überwinden und zudem Übungseifer. Denn jeder einzelne Teilnehmer wuchs tatsächlich über sich hinaus und erhielt nicht nur verdienten Applaus der Klasse und der Jury, sondern auch ein dickes „Plus“!

Diese Vorlese-Experten setzten sich nun schließlich gegen die starke Konkurrenz in der eigenen Klasse durch:

In Klasse 2: Martha, Leni und Alina

In Klasse 3: Ida, Thilo und Luca

Herzlichen Glückwunsch nochmals ALLEN Teilnehmern und ganz besonders euch „Gewinnern“!

Weiter so!

Auf dass wir im kommenden Schuljahr wieder die „Endausscheidung“ der Klassen 3 und 4 starten können! Zieht euch warm an, kommende Dritt- und Viertklässler! 😉

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Corona-Maßnahmen“- Zeit = „Schmöker“- Zeit! Mit „Fliegender Stern“(Ursula Wölfel) ab in die Prärie!

Wie bereits zur Zeit des Wechsel- und Distanzunterrichts im vergangenen Schuljahr, so widmete sich Klasse 3 auch in diesem Jahr in der „wechselhaften“ Zeit des Unterrichts der Lektüre einer Ganzschrift.

Was gibt es eigentlich Besseres, als sich in wirklich seltsamen Zeiten einfach auf einen guten „Schmöker“ einzulassen?

Während im vergangenen Jahr die Lektüre noch voller Hexerei steckte, so ließ Klasse 3 sich von dem gar nicht mehr so kleinen Indianerjungen „Fliegender Stern“ in die Prärie entführen. Wir erlebten, wie er alle Voraussetzungen nach und nach erfüllte, um zu den „Großen“ zu gehören, wie er eigensinnig seinen Weg verfolgte und dabei seinen Freund immer bei sich hatte, wie er mit einer waghalsigen „Tour“ seinen ganzen Stamm rettete und… wie zum Schluss alles „gut“ wurde.

Per „Jitsi“-Videokonferenzen tauschten wir uns über unsere Eindrücke aus und diskutierten so manche Aktion.

Und was gibt es eigentlich Besseres, als sich in wirklich seltsamen Zeiten einfach zu den Inhalten des „Schmökers“ noch so richtig schlau zu machen?

So wurde selbstverständlich im Sachunterricht das Thema „American Natives/Indianer“ gründlichst aufgearbeitet – immer parallel zum Buch, damit wir uns noch besser in das Buch hineinversetzen konnten:

Wir schauten imposante und interessante Lernvideos über die verschiedenen Landschaften Amerikas, über die starken Büffel, über Jagdmethoden der Indianer, über indianische Tänze, Feiern und Musik, über den Federschmuck etc.

Dazu lernten wir aus Sachtexten und aussagekräftigen Bildern alles über den Namen „Indianer“ (American Natives), ihr Leben, ihre Rituale, ihre Nahrung, ihre Behausungen, ihren Glauben, ihre Werte und auch über das Thema „Weiße Einwanderer“ und schließlich „Reservate“. Das machte uns wirklich nachdenklich, sodass wir begleitend viel über Respekt und Werte redeten.

Und was gibt es eigentlich noch Besseres, als in wirklich seltsamen Zeiten einfach zum „Schmöker“ noch tolle Sachen zu basteln?

Also raus aus dem Haus und Stöcke, Gras usw. gesammelt und „indianisch“ Graspuppen, Angeln, Pfeil und Bogen, Stirnbänder und „Auge Gottes“ gebastelt, Glücksbringer genäht und Donnervögel und Totempfähle gezeichnet und gemalt!

Und was gibt es eigentlich noch Besseres, als sich in wirklich seltsamen Zeiten einfach zum „Schmöker“ komplett in „American Natives/ Indianer“ zu verwandeln?

Nein, das ginge wirklich viel zu weit! Obwohl uns der Weckruf „Hagenunu“ wirklich gut gelungen ist! 😉

Kompliment, Klasse 3 – Ihr habt euch so toll in das Buch hineinversetzt, so viel Sachwissen zu „American Natives“ gesammelt und viel über das Handeln des Menschen nachgedacht!

Nehmt es als Anregung: Einfach beim Bücherlesen mal „Drumherum-Informieren“ und „Drumherum – Basteln“!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Von Pferden, Außerirdischen und Detektiven- Lesewettbewerb in Klasse 4

Wie spannend! Am Mittwoch, den 7.7., kamen alle Viertklässler noch erwartungsvoller als sonst zur Schule in Hausen: Heute sollte der Lesewettbewerb des 4. Schuljahres stattfinden. Corona-bedingt leider nicht wie sonst, wenn die Klassen 3 und 4 gemeinsam die besten Leser der Schule küren, aber ein besonderer Tag war es auch so. Alle Kinder der Klasse 4 hatten sich tagelang vorbereitet, einen schönen Text ausgesucht und geübt. Nun stellten sie ihn der Klasse vor und das Publikum hing den „Leseratten“ gebannt an den Lippen, lauschte und spendete allen einen kräftigen Applaus für ihre tollen Leistungen. Da hörte man von Pferden, Außerirdischen, Detektiven und gar von ausgestopften Bibern, die wieder lebendig wurden.

Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem schließlich zwar die drei bestplatzierten Vorleser feststanden, die Rangfolge aber erst durch das zusätzliche Lesen der spannenden Geschichte „Bert und Bart retten die Welt“ ermittelt werden konnte.

Konrad belegte den ersten Platz, gefolgt von Nina und Noah auf den Plätzen zwei und drei. Die drei wurden von den Zuhörern noch einmal kräftig umjubelt und erhielten für ihre herausragenden Leistungen Urkunden. Euch allen herzlichen Glückwunsch!!!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neue Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

vom Hessischen Kultusministerium erreichten uns am Dienstag, den 22. Juni 2021 aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb.

Hier ein Auszug der für uns wichtigsten Maßnahmen, die am Freitag, dem 25. Juni 2021 in Kraft treten:

„….  Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt weiterhin. So wie an anderen Orten wird auch in Schulen künftig allerdings für die Beschäftigten die Pflicht bestehen, eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbar) zu tragen. Eine Alltagsmaske genügt nur noch bei Schülerinnen, Schülern und Studierenden. Andererseits wird die Pflicht, als Erleichterung gegenüber dem Istzustand, nur noch auf den Durchgangsflächen und im Klassen- oder Fachraum bis zur Einnahme eines Sitzplatzes bestehen.

Den weitaus größten Teil des Unterrichtsbetriebs sowie alle im Freien stattfindenden Aktivitäten werden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler also wieder mit freiem Gesicht absolvieren können.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht wird weiterhin nur Personen möglich sein, die über den Nachweis eines negativen Testergebnisses – entweder aufgrund eines professionellen Schnelltests oder aufgrund eines Selbsttests in der Schule – verfügen. Das Gleiche gilt in Zukunft auch für andere reguläre schulische Veranstaltungen in Präsenzform. Das betrifft namentlich Schulfahrten – soweit sie wieder zulässig sind – und schulische Förderangebote in den Ferien, nicht aber punktuelle Ereignisse wie Elternabende oder Schulfeste. Der Test darf in allen Fällen zu Beginn des Schul- oder Veranstaltungstags nicht älter sein als 72 Stunden. Schülerinnen und Schüler, die danach nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, einem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen.

Keinen Test vorweisen müssen weiterhin von einer Covid-19-Erkrankung genesene (der Nachweis ist auf sechs Monate befristet) oder vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen ….. .

Personen, die selbst oder bei denen Angehörige des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19 aufweisen, dürfen auch künftig nicht am Präsenzbetrieb der Schulen teilnehmen.

Weiterhin möglich sein wird es, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme am Präsenzunterricht abzumelden. Sie bleiben auch in diesem Fall verpflichtet, am Distanzunterricht teilzunehmen. ……..“

 

Hoffen wir, dass der Weg weiter in eine schulische Normalität führt!

Herzliche Grüße

Uta Weimer, Schulleiterin

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Summ, summ, summ! Bienchen summ herum!“

Die Kinder der Klasse 1 der Grundschule Hausen haben sich diese Woche im Homeschooling fleißig wie die Bienchen beim Projekt „Kleine Bienenretter“ der Lebenshilfe Westerwald e.V. engagiert. Die Aktion „Kleine Bienenretter“ wurden im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur-Natur für alle“ als offizielles Projekt der der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet,denn es fördert das Umweltbewusstsein der Kinder, bringt ihnen den Umweltschutz näher und begeistert sie für die Natur.

In Anlehnung an das Projekt ging es in der Schulwoche rund um das Thema „Die Biene“. Im Sachunterricht wurde ein Körperteil-Bienen-Puzzle zusammengesetzt sowie eine „Bienenkartei“ mit den wichtigsten Informationen der unermüdlichen Honigproduzenten (Wusstet ihr etwa, dass es in Deutschland etwa 500 Bienenarten gibt?) sowie der Lebensweise des Bienenvolks (Oder etwa, dass die Bienen die Sonne als Kompass benutzen?) bearbeitet.

In Kunst wurde ein lustiger Bienen-Pflanzenstecker gebastelt und ein Bienenmandala ausgestaltet. Natürlich durfte in Musik der „Bienen-Mitmachtanz“ nicht fehlen, bei dem sogar die weltberühmte Biene Maja mitrockte. Auch eine Folge der beliebten Kinderserie „Willi will’s wissen“ zum Thema „Honigbiene“ stand am „Wochenplan“ der ersten Klasse.

Schließlich lernten die neuen Bienenfreunde  im Leseheftchen des Naturprojekts „Sam Goldwabe“ die Geschichte der mutigen Honigbiene Sam kennen, die neugierig ihren Bienenstock im Westerwald verlässt, um das Rätsel der verschwundenen Insekten  zu entschlüsseln. Dazu erhielten die „Umweltaktivisten“ ein „Blumensamen-Tütchen“ mit der Einladung ein „blühendes Band mit reichlichem Nektar und Pollenangeboten durch unsere Landschaft zu ziehen“.

Ob im eigenen Garten, auf dem Balkon oder in der Natur- überall wurde der Blumensamen von den 22 „Kleinen Bienenrettern“ verteilt, so dass wunderschöne Oasen mit einem vielfältiges Angebot für Honigbienen, Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten entstehen können.

Aufgrund der aktuellen Schulsituation konnte die 1. Klasse in dieser Woche leider den ambitionierten Fussinger „Jung-Imker“ und ehemaligen Schüler unserer Lehranstalt Jakob Schellenberger noch nicht besuchen um seine Bienenvölker zu bestaunen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben…!!!

Natürlich fordern die „Bienenexperten“ nun alle Leserinnen und Leser auf, ebenfalls am Naturprojekt teilzunehmen und Blumensamen auszusäen, um das Nahrungsanbot für die Wild- und Hinigbienen zu gewährleisten. VERGESST NICHT: Bienen bestäuben unsere Pfanzenvielfalt, lassen Früchte und Samen wachsen und sichern unsere vitaminreiche Ernährung mit Obst und Gemüse. WERDET AUCH zu „Kleinen Bienenrettern“! Summt und brummt sofort los!!

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Klasse 4 hat den Surfschein gemacht !!!

Das Internet bietet Kindern viele Angebote, die für sie in Schule und Freizeit wichtig sein

können. Allerdings birgt dieses Medium nicht nur Möglichkeiten, sondern auch Risiken. Damit die Kinder die positiven Seiten des Internets nutzen und eventuelle Gefahren vermeiden können, ist es wichtig, sie bei ihren ersten Schritten zu begleiten. Sie sollen schon frühzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Computer und dem Internet erlernen.

 

Deshalb hat sich die Klasse 4 im Rahmen des Sachunterrichts anschaulich und spielerisch mit den Thema „Internet und seine Gefahren“ mit Hilfe des Internet-ABCs auseinander­gesetzt.

Die Viertklässler haben Schritt für Schritt die Grundlagen fürs sichere Surfen im Netz gelernt.

Hierbei wurden sie von Pinguin „Eddie“ und seinen Freunden begleitet. Auf ihrer Reise durchs Internet haben die Kinder die Bedeutungen wichtiger Begriffe wie z. B.  „Browser“, „Download“, „Link“ und „Pop-ups“ gelernt.

Außerdem haben sie den Aufbau einer Internetseite kennengelernt und erste Erfahrungen mit verschiedenen Kindersuchmaschinen gemacht. Mit großer Freude haben sie zum Thema „Weltall“ recherchiert und anschließend stolz ihr neues Wissen vorgetragen.

Abschließend hat die Klasse 4 fleißig das Internet-ABC-Angebot (Surfschein: Das Quiz sowie die große Variante) im Internet genutzt und sich spielerisch auf die Führerschein­prüfung vorbereitet.

 

Deshalb war es auch kein Wunder, dass alle Viertklässler die Surfschein-Prüfung bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch !!!

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment