Herzlich willkommen, ihr lieben Erstklässler! Alles Gute zum Schulanfang!

Am heutigen Dienstag, den 7. August, wurden die „Einschulungskinder“ aus Lahr, Fussingen und Hausen in ihren Grundschulen in Lahr und Hausen zu „richtigen“ Schulkindern!

Der „große Tag“ wurde an beiden Standorten unserer Schule mit einem Gottesdienst an der Seite von Pater Joseph unter Gottes Schutz und Segen gestellt. Hierzu versammelten sich um unsere Schulneulinge selbstverständlich die Eltern und Geschwister und weitere liebe Familienangehörige, die ehemaligen Spielgefährten aus der KITA mit ihren Erzieherinnen, alle „erfahrenen“ Schulkinder mit ihren Lehrerinnen und der Schulleiterin Frau Weimer, um gemeinsam zu singen und zu beten. Pater Joseph verglich anhand eines wunderschönen Bildes die Schule und die Schüler mit einem Apfelbaum, dessen Äpfel noch wachsen und groß und reif werden.

Im weiteren Verlauf wurden unsere Schulneulinge nun offiziell in die Schulgemeinde aufgenommen. Herzlich von Frau Weimer willkommen geheißen, wurde ihnen zu Ehren ein tolles Theaterstück aufgeführt: Die aktuelle Klasse 2 erzählte nach 6 langen Wochen Ferienzeit professionell, textsicher und humorvoll-spitzbübisch vom „Buch im Wald“ – wie viele Ausreden all die Tiere brauchten, weil sie nicht lesen konnten und es doch so gerne wollten! Da konnte sogar der Wurzeldoktor mit all seinen Tropfen und Tabletten nicht helfen… Denn da hilft nur eins: Ab in die Schule und lesen lernen!

Und falls da noch einer Bedenken hatte, der wurde beruhigt von einem Chor der Klasse 2 mit den beiden vierten Klassen: „Alle Kinder lernen lesen!!!!“ Die müssen es ja wissen!

Nun und endlich wurde es „ernst“: Die Klassenlehrerin rief die Namen der neuen Erstklässler auf und an der Seite ihrer lieben Schulpaten, die klammheimlich kleine Geschenke als Glücksbringer und Mutmacher zusteckten, ging es mutig und neugierig in den Klassenraum, um die erste Schulstunde miteinander zu erleben.

Bei denkwürdiger Hitze rauchten bald die Köpfe und sogar die erste Hausaufgabe wurde mit nach Hause genommen… und die schwere, liebevoll gestaltete Schultüte! Was da wohl alles drin sein wird?

Nun wurde sicherlich noch viel gefeiert und erzählt, damit der Einschulungstag in schöner Erinnerung bleiben wird. Ab morgen beginnt dann der neue „Alltag“!

Seid ganz, ganz herzlich willkommen, ihr lieben Erstklässler! Habt eine lustige, fröhliche und lehrreiche Zeit mit uns in der Schule! Wir sind an eurer Seite!

Wir sind froh, dass ihr da seid!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Schuljahresanfang der Grundschule Hausen und der AST Lahr

Das Schuljahr 2018/19 beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 am Montag, dem 6. August 2018, um 07.45 Uhr. Unterrichtsende ist um 12.20 Uhr. Die Grundschulbetreuung findet am ersten Schultag nicht statt.

 

Die Schulneulinge der Grundschule Hausen und der Außenstelle Lahr werden am Dienstag, dem 7. August 2018 in die Schule aufgenommen.

In Lahr beginnt die Einschulung um 8.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche und anschließend findet die Einschulungsfeier in der Schule statt.

In Hausen beginnen wir um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Im Anschluss findet die Einschulungsfeier im Pfarrheim statt.

Die Schultüten können am Montag, dem 6. August 2018, von 10 bis 12 Uhr in den jeweiligen Schulen abgegeben werden.

Die Einschulungsfotos werden am Mittwoch, dem 8. August 2018 gemacht. Die Schulneulinge bringen zu diesem Termin bitte ihre Schultüten mit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Lesefreude wurde in der Bücherei geweckt!

Am Mittwoch, den 20.06.2018, öffneten Frau Stiene und Frau Schmidt für die Drittklässler der Grundschule Hausen die Türen der katholischen Bücherei in Fussingen.

Gleich zu Beginn wurden die beiden Mitarbeiterinnen von den Schülern und Schülerinnen mit Begeisterung interviewt. Viele spannende Fragen konnten dabei beantwortet werden, wie zum Beispiel, dass die Bücherei im letzten Jahr 25. jähriges Jubiläum feiern konnte oder, dass die ältesten und kostbarsten Bücher der Bücherei die Karl May Bände seien.

Im Anschluss an das Interview tauchten die Kinder selbst in die Welt der Bücher ein und schmökerten in den zahlreichen Bücheren aus dem vielfältigen Angebot der Kinder- und Jugendliteratur. Sachbücher, Wimmelbücher oder die Werke aus der Reihe des magischen Baumhauses waren dabei begehrte Werke. Jetzt wurde die Leselust geweckt und die Drittklässler bekamen die Möglichkeit, die gewälhten Bücher sich für die Ausleihe zu reservieren.

Die Jahrgangstufe 3 bedankt sich herzlich bei den Damen der Bücherei in Fussingen für den tollen erlebnissreichen Tag.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Alles hat seine Zeit – Umarmungen lösen, danken und… tüchtig feiern!

Oder, so sagt Frau H.: „Morgens so und abends so!“

Am gestrigen Donnerstag wurde es den – nun und inzwischen leider, leider- ehemaligen Viertklässlern so richtig bewusst:

Die Grundschulzeit ist vorüber, die vertraute „Welt“ wird verlassen und neue Welten werden erobert!

Wie schön und wohltuend, wenn solche wichtigen „Übergänge“ im Leben in vielerlei Art und Weise und in guter Gesellschaft ganz bewusst, nachdenklich und auch fröhlich „begangen“ werden!

So gestalteten die (ehemaligen) Viertklässler aus Hausen den Schuljahresabschluss-Gottesdienst an der Seite von Herrn Pfarrer Bendel selbst mit, indem sie dankbar mit ihren Mitschülern aller Klassen Rückblick auf das vergangene Schuljahr hielten und dann auch, ganz subjektiv, ihre Bitten bezüglich des „neuen Weges“ formulierten. Gestärkt durch Gottes Segen, den sie jeweils persönlich erhielten, werden sie mutig nun die „große, weite Welt“ erobern- Gesundheit, Glück und Fröhlichkeit sollen eure Begleiter sein!

Am frühen Abend ging es dann „zünftiger“ zu bei der Abschlussfeier mit Familien und Lehrerinnen. Hier wurde bei Pizza und kühlen Getränken und einer „stürmischen Brise“ auf dem vertrauten Schulhof Abschied genommen mit einem bunten Programm:

Nach „Ehrungen“ und Dankesreden unterhielten unsere Schulabgänger ihr liebes Publikum mit einem Schulsketch, der furios, luftgitarrenspielend und im neongrellen 80-er-Jahre-Look beim hessischen Gassenhauer „Erbarme(n), zu spät, die Hesse(n) komme(n)!“ „landete“. Da fühlten sich manche Eltern in „alte Zeiten“ versetzt !

In einer „Plauderrunde“ wurden lustige Versprecher, vielsagende Rechtschreibfehler und denkwürdige Begebenheiten resümiert, stets zusammenfassend durch einen gestern so passenden Refrain – viel erlebt, dass es für 100 Leben reicht…:

Ohne unser Gestern würd‘ ich mich heut‘ nicht so auf morgen freu’n!

Ja, das „Gestern“ wurde anschließend und überraschend in einem zu Herzen gehenden, weil selbst umgedichteten Lied so berührend betrachtet – habt 1000 Dank, Ihr „Lieben“!

Das Abschiedslied zeigte dann allen Zuschauern: Sie sind „groß“ und jugendlich geworden! In schwarzen Hoodies feierten unsere Lieben dann zum Lied „Zusammen“ ab :

Zusammenstag, yeah!“

Nun bleibt uns noch diese Möglichkeit, euch noch einmal für die vier Jahre mit euch zu danken und die vierjährige „Umarmung“ langsam zu lösen! Von euch werden wir noch laaaange erzählen – habt nun viel Freude und Erfolg in euren weiterführenden Schulen und werdet glückliche Heranwachsende! Freut euch auf das „Morgen“!

Auf ein Wiedersehen!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Fest der Buchstaben in Klasse 1

„Juchhu! Wir kennen alle Buchstaben!“, freuten sich die Kinder aus dem 1. Schuljahr in Hausen. Noch sind sie in Klasse 1, aber bald schon werden sie nicht mehr die „Kleinen“ sein. Dass sie schon echte Buchstaben- und Wörterkenner sind, konnten sie beim großen Buchstabenfest der Klasse unter Beweis stellen. Wettspiele rund ums Lesen und Schreiben waren angesagt.

Außerdem hatte sich das Klassenmaskottchen Ela einen Buchstabenrap von den Kindern gewünscht, den sie voller Begeisterung zum Besten gaben. Dann ging es weiter zu einem Wirrwarr aus Buchstabennudeln, aus denen die Jungen und Mädchen konzentriert und fleißig ihren Namen, ihren Geburtstag und viele andere persönliche Angaben mehr zusammenstellten. Schließlich durfte der Schulhof mit Kreide verziert werden; das gibt es in Hausen nicht alle Tage: Buchstaben, Wörter und auch ganze Sätze ließen das sonstige Grau in vielen Farben erstrahlen! „Das sieht toll aus!“, fanden die Kinder.

Den erklärten Höhepunkt des Festes aber stellte die Übergabe der Lesemal-Bücher dar: Jeder Erstklässler hatte im Schuljahresverlauf zahlreiche Blätter mit Lesemal-Aufträgen bearbeitet, aus denen nun ganz individuelle eigene Bücher geworden waren. Stolz hielten die Mädchen und Jungen ihre „Werke“ in den Händen.

Der Anfang ist gemacht! Euch allen schöne Ferien… und ein freudiges Wiedersehen in Klasse 2!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Unsere“ Maya beim Kreisentscheid – sicher und bedacht im Straßenverkehr!

Wie in allen Jahren, so hat die Jugendverkehrsschule auch im vergangenen Schuljahr an allen Grundschulen des Landkreises die Fahrradausbildung mitsamt der Prüfung für den „Fahrradführerschein“ gestaltet und durchgeführt. In Hausen und Lahr kamen die Viertklässler in den Genuss, nun sicher und kompetent am Straßenverkehr teilnehmen zu können.

Am Mittwoch der vergangenen Woche – also in den „letzten Zügen“ unseres Schuljahres – stellte sich eine uns alle bestens bekannte Viertklässlerin einer ganz besonderen Herausforderung:

Sie trat als „Schulsiegerin“ der Grundschule Hausen im Kreisentscheid des Verkehrssicherheitstrainings der Jugendverkehrsschulen der Polizei Limburg-Weilburg und der Verkehrswacht an!

Inmitten von „unzähligen“ Schulsiegern der Grundschulen unseres gesamten Landkreises zeigte sie ihr Wissen im theoretischen Teil der Prüfungen und ihre Fertigkeiten im Parcours und belegte einen wunderbaren Platz ganz im oberen Viertel der „Rangliste der besten“.

Glückwunsch Maya, und allseits gute und sichere Fahrt im „Realverkehr“ – dir und allen anderen „uff der Gass“!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Laufen – Springen – Werfen….

Am Freitag den 15. Juni 2018 standen zehn aufgeregte Mädchen und Jungen aus dem 3. und 4. Schuljahr bereit, um sich auf den Weg nach Eschhofen zu machen. Dort fand der diesjährigen Grundschulwettkampf Leichtathletik statt.

In drei Kategorien – gemischte Mannschaften, Mädchenmannschaften und Jungenmannschaften- wurden von allen Grundschulen des Landkreises Limburg- Weilburg die Kreissieger ermittelt.

Pünktlich um 8.00 Uhr holte ein Bus die Schulmannschaft der Grundschule Hausen ab. Nachdem noch zwei weitere Schulen angesteuert wurden, erreichten wir pünktlich vor Beginn des Wettkampfs das Sportgelände in Eschhofen.

Die Schulsportkoordinatorin Frau Neu-Müller begrüßte alle Sportlerinnen und Sportler, erklärte den Ablauf und wünschte gutes Gelingen.

Unsere erste Disziplin war der Zonenweitsprung. Hierbei war die Hauptschwierigkeit beim Absprung nicht überzutreten, denn das bedeutete null Punkte. Zum Glück ging es fast immer gut, so dass wir viele Punkte sammeln konnten.

Dann hatten wir erst mal Pause ….

Nun stand der Weitwurf an. Mit Heulern ! Da waren unsere Sportlerinnen und Sportler wenig begeistert, denn mit Heulern werfen ist schwierig.

Nach dem Werfen folgte die nächste Pause. Jetzt war der Staffellauf dran. Eine Umkehrstaffel und die Stabübergabe war ganz anders, als wir es geübt hatten. Oje! Aber ehe wir uns versahen, war es schon vorbei. Gerade mal 1 min 12 sec dauerte der Staffellauf.

Danach natürlich eine Pause.

Die schwierigste Disziplin war auch unsere letzte. 8- Minuten Ausdauerlauf. Auf der 400-Meter-Bahn in Eschhofen galt es in acht Minuten möglichst viele Runden zu laufen. Alle gaben ihr Bestes und waren anschließend fix und fertig!

Jetzt hieß es warten, warten. Die Ergebnisse alle Mannschaften mussten ausgewertet und die Urkunden beschriftet werden.

Pünktlich um 12.00 Uhr wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Siegerehrung gerufen.

Unsere Mannschaft war in der Gruppe der gemischten Mannschaften gestartet und erreichte den 3. Platz.

Eine gute Leistung! Stolz und zufrieden fuhren die erfolgreichen Athleten mit ihrer Urkunde nach Hause.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Anpfiff zum großen Lesewettbewerb der Klassen 3 und 4

Am Donnerstag, den 14. Juni 2018, war die Anspannung im Klassenraum des 4. Schuljahres deutlich spürbar. Nicht nur, weil heute das langersehnte erste Spiel der Fußball-WM in Russland anstand, sondern auch wegen des anstehenden großen Lesewettbewerbs! Alle Kinder der Grundschule Hausen hatten sich versammelt, um bei der Endausscheidung des 3. und 4. Schuljahres dabei zu sein. Innerhalb der Klassen waren in der Woche zuvor schon jeweils die besten drei Leser/innen ermittelt worden.

Diese lasen nun, wie konnte es anders sein, spannende Geschichten aus einem Fußballbuch vor, den „Elmetergeschichten“ von Uli Schubert. Das Publikum hing den „Leseratten“ gebannt an den Lippen, lauschte den Abenteuern der Sportler und deren Zuschauern und spendete allen einen kräftigen Applaus für ihre tollen Leistungen.

Besonders spannend wurde es dann, als sich die Jury zur Beratung zurückzog. Schließlich standen die Sieger/innen fest: Den ersten Platz erreichte Linus aus Klasse 4, dicht gefolgt von seinem Bruder Mattis aus Klasse 3. Dritte wurde die Viertklässlerin Maya. Alle Vorleser wurden von den Zuhörern noch einmal kräftig umjubelt und die drei Erstplatzierten erhielten für ihre herausragenden Leistungen Urkunden sowie Buchgutscheine.

Euch allen herzlichen Glückwunsch!!!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Eines ist sonnenklar, dieser Tag wird wunderbar!“ „ZUSAMMEN!“

Mit diesem stimmungsvollen Begrüßungslied eröffnete die Kinderschar der Grundschule Hausen und der Außenstelle Lahr das diesjährige Schulfest am 09.06.2018.

Schon wochenlang im Vorfeld wurde für dieses besondere Ereignis von den einzelnen Klassen mit viel Mühe und unter großer Anstregung ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Auch der Elternbeirat hatte mit der Planung und Vorbereitung des Schulfestes alle Hände voll zu tun, denn schließlich sollte ja am großen Tag alles reibungslos und wie am Schnürchen verlaufen.

Als beim morgentlichen Aufbau schon „sieben Sonnen am Himmel standen“ war der ganzen Schulgemeinschaft klar, dass sich die Liedzeile des Eröffnungssong bewahrheiten würde: „Dieser Tag wird wunderbar“!

Zunächst begrüßte die Schulleiterin herzlich die zahlreichen Gäste, sogar der Bürgermeister war gekommen, und bedankte sich ausführlich bei den vielen „helfenden Händen“ vor-während- und -nach des Schulfestes. Frau Weimer übergab ihr Mikrofon dann an zwei talentierte Nachwuchsmoderatoren aus Klasse 4, die völlig locker und total souverän durch das aufregende sowie vielfältige Programm führten und ihr Publikum und die Technik fest im Griff hatten.

Die kleinen Schauspieler der Klasse 1 zeigten ihr Können und Talent im Theaterstück „Das Buch im Wald“ und ernteten für ihren professionellen Auftritt, ihre einfallsreichen Kostüme und die ansehlichen Requisten tosenden Beifall von den begeisterten  Zuschauern.

Das fetzige Rap-Gedicht der Klasse 1 und 2 aus Lahr „Dunkel war´s, der Mond schien helle“ funktionierte bis zum letzten Takt einwandfrei. Die coolen Rapper überzeugten durch ihre Textsicherheit und die gelungenen Slapstick-Einlagen: „Luftgitarren-Giganten“!!!

Mit den Kinder der Klasse 2 aus Hausen konnte man in ihrem Musikbeitrag erleben, wie aus dem „Land der Blaukarierten, Rotgefleckten, Grüngestreiften und Gelbgetupften“ ein „Land der Buntgemischten“ wurde.

Das „Knieballett“ zum bekannten „Radetzky- Marsch“ der Klasse 3 und 4 aus Lahr war ein weiterer herausragender Höhepunkt. Die Knietänzer lieferten mit ihren putzigen Kostümen eine völlig synchrone Vorstellung ab und tanzten sich in die Herzen des klatschenden Auditoriums. Standing ovation!!!

Was die neugierigen Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres rund um das Sachunterricht- Thema „Unser Bundesland Hessen“ gelernt, gelesen und sogar gegessen („Handkäs mit Musik“!) hatten, präsentierten sie gekonnt in ihrem witzigen Schul-Sketch. Schließlich mutierte die närrische Viertklässler-Meute von den braven „Schulbankdrückern“ zu neonfarbenen „Hessen-Rocker“ und übertrafen sich selbst mit dem bekannten 80er-Hit „Erbarme(n), die Hesse(n) komme(n)“. Ein wahrer „Ohren- und Augenschmaus“ für alle Anwesenden: „Was hat´n da de Pappa da?“!!!

Die beiden dritten Klassen schafften es mühelos auch den letzten Fußballmuffel mit ihrem „WM-Fieber“ anzustecken. Die echten „Herzblut-Fußballer“ versuchten in ihrem Sketch, den doch etwas begriffsstutzigen „Fußballdamen“ das Geschehen am Platz zu erklären, während äußerst gelenkige Cheerleader ihr Rhythmusgefühl zur Schau stellten und über die Bühne fetzten.

Der diesjährige WM-Song „ZUSAMMEN“ bildete den abschließenden Höhepunkt des gelungenen Programms und war zugleich das Motto für die weiteren Stunden.

Denn nach so einem „Feuerwerk an Emotionen“ war natürlich noch lange kein Ende in Sicht. Unter den Bäumen am Schulhof saß man nun noch lange ZUSAMMEN, erzählte sich, lachte gemeinsam, schwelgte in Erinnerungen und stärkte sich zwischendurch am riesigen Kuchenbuffet oder an der leckeren Grillstation. Die Kinder konnten unterdessen verschiedene „Spielstationen“ durchlaufen, ZUSAMMEN Spaß haben und ganz nebenbei eine „eisige Belohnung“ abkassieren.

KURZUM: Das Schulfest war ein voller Erfolg!!! Das Eröffnungs- und das Abschlusslied spielten dabei eine große Rolle!

Ein herzliches DANKESCHÖN geht nochmals an alle Helfer und Helfershelfer, denn ohne diese wäre ein solches Schulfest überhaupt nicht durchführbar. Und das dickste DANKESCHÖN geht an unseren Schulhausverwalter Klaus für seinen unermühtlichen „GROß-Einsatz“ rund um die Uhr!!!

Soooo… und nun noch mal für ALLE: „Wir sind ZUSAMMEN groß, wir sind ZUSAMMEN eins! Komm lass´n bisschen noch ZUSAMMEN bleiben! Nehmt die Flossen hoch und die Tassen auch. Wir feiern heute bis zum Morgengrauen!!!“

ZUSAMMEN durch die letzten beiden Schulwochen, ZUSAMMEN in die Ferienzeit, ZUSAMMEN für Jogis-Jungs die Daumen drücken, ZUSAMMEN den Sommer genießen, ZUSAMMEN…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Unser sommerlicher Schulausflug: Schloss Freudenberg und Fasanerie in Wiesbaden – einfach mal alle Sinne „entfalten“!

Am 23. Mai ging es für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hausen und der AST Lahr auf große sommerliche Fahrt in die Landeshauptstadt Wiesbaden.

Das „Erfahrungsfeld der Sinne“ in und um Schloss Freudenberg mit seinen über 100 Erfahrungsfeldstationen wurde zunächst angeleitet per Führung „erfahren“, später dann wurde noch ausgiebig in Gruppen und selbstständig Interessantes wiederholt ausprobiert oder Neues herausgefunden.

Das Einzigartige auf Schloss Freudenberg: Hier darf, ja soll! jeder Hand anlegen, anfassen, be-greifen, experimentieren… erleben und erfahren! Herrlich und wie gemacht für unsere interessierten Schüler!

Die Philosophie „dahinter“: Der Mensch hat mehr als nur die bekannten fünf Sinne, vielleicht 12, 13 oder sogar 28 …, die man erspüren und erfahren kann, wenn man gut in sich hineinspürt oder neue und verblüffende Erfahrungen zulässt.

Und genau in diesem Sinne zogen unsere Klassen und Kleingruppen dann los, um neben dem Tast-, Geruch-, Seh, Hör- und Geschmackssinn eben auch den Gleichgewichtssinn, das Bauchgefühl (Gefahrsinn), den Denksinn, den Sinn für Kreativität, den Sozialsinn, den Zeitsinn, die Inspiration und Intuition und viele weitere mehr zu erspüren und erfahren. Wo? Im Klangraum, am Barfußpfad, an der Wasserklangschale, vor dem Bienenstock, bei Pendeln, in der Partnerschaukel, an der Windharfe, am Summstein…

Jetzt, wo sich alle Erfahrungen „gesetzt“ haben, einige Eindrücke (scheinbar war die Erfahrung von Dunkelheit besonders nachhaltig):

Hannah, sonst stets mit beiden Beinen auf dem Boden, erfuhr sich einmal ganz neu und jammert noch heute, wenn sie an den Dunkelgang denkt: „Horror! Grausam! Ich hatte kein Gefühl in der Dunkelheit und hatte Angst, keinen Boden unter den Füßen zu haben!“

Angelin spürte im Dunkeln eine Hand auf ihrem Rücken – der Sinn für Gefahr funktionierte!

Vivien grübelte dort ständig über eventuelle Hindernisse: „ Auf einmal hatte ich wirklich ein Brett vor dem Kopf!“ Hat sie einen Sinn dafür, in die Zukunft zu sehen?

Jula genoss es sehr, Mitschüler durch die Dunkelheit zu führen. Ist da ihr sozialer Sinn auf seine Kosten gekommen?

Sophia und Linus besuchten sogar die Dunkelbar. Linus genoss ein kühles Getränk: „Das habe ich mir einfach gegönnt. Das erlebt man nicht oft.“ Prost, Linus!

Lara L. hat scheinbar einen Sinn für die schönen Künste: „Ich habe eine Schale angestoßen, mit deren Schwingungen malte ein Stift dann auf ein Blatt Papier.“

Frau Weimer und Frau Hill erprobten mit „allen Mann“ von Klasse 2 ihren Gleichgewichtssinn auf einer riesigen Drehscheibe!

Aurelia genoss das Schaukeln auf der Partnerschaukel: „Ich konnte mich mit meinem Partner in Gleichklang bringen. Das war ein tolles Gefühl!“

Und Selma würde am liebsten noch immer barfuß laufen: „Die vielen verschiedenen Untergründe waren der Hammer!“

So voller Erfahrungen und auch wortschöpfend (Wörter mit –sinn sammeln) ging es dann noch in die Fasanerie, die uns mit vielen einheimischen Tieren, einem naturnahen Gelände und einem schönen Spielplatz einen schönen Abschluss des Tages bot.

Jetzt suchen wir alle noch ein paar Schultage nach Wortsinn, Denksinn, Feinsinn, bevor wir in den verdienten Ferien dann dem Ichsinn, dem Leichtsinn, dem Eigensinn, vielleicht sogar dem Unsinn so richtig frönen!

Posted in Uncategorized | Leave a comment